Skip to main content

News

Inzwischen eine adventliche Tradition, treten am 1. Dezember nachmittags die Musikanten des Lunzenauers Blasorchester im Seniorenpflegeheim "Haus Hoffnung" auf. Die Veranstaltung richtet sich an alle Heimbewohner.

 

Die Mitarbeiter des Seniorenpflegeheims "Haus Hoffnung" haben für den Jahresabschluss wieder ein abwechslungsreiches Programm mit musikalischen und adventlichen Höhenpunkten zusammengestellt.

 

"Glaubst du, dass Menschen wohnungslos sein sollten? Wohnen ist Menschenrecht!" Menschen in Wohnungsnot brauchen unsere Unterstützung.

 

"Mach Karriere als Mensch!" lautet das Motto einer neuen Informationskampagne des Bundesfamilienministeriums. Das Ziel: junge Menschen für den Zukunftsberuf Pflege begeistern.

 

Wir freuen uns, dass das neue Ambulanzzentrum, welches der Hauptsitz für das MVZ am Martin-Ulbrich-Haus ist, gestern mit einem symbolischen Banddurchschnitt offiziell eingeweiht werden konnte.

 

Am 29. Juni nahm ein Läuferteam der Diakoniestiftung in Sachsen am Benefizlauf "Kindern Urlaub schenken" teil. Bei hochsommerlichen Temperaturen umrundeten die rund 20 Teilnehmer die 500 Meter lange Strecke im Chemnitzer Küchwald 860 Mal, insgesamt kamen 5.571 Runden zusammen.

 

Auch im Mai finden wieder besondere Termine und Veranstaltungen im Pflegeheim "Haus Hoffnung" in Penig statt.

 

Die Gesellschafter der Orthopädisches Zentrum Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg gGmbH haben am 26. September 2018 unser Angebot zur Übernahme angenommen.

 

Am 2. November wurden die langjährigen Mitarbeiterinnen der Zentralen Gehaltsabrechnungsstelle in Radebeul in den Ruhestand verabschiedet. Zu der Zeremonie im Diakonischen Amt kamen viele Kolleginnen und Kollegen sowie aktuelle Kunden.

 

Prof. Göran Hajak referiert am 17. Oktober an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Schlafstörungen".

 

Geschafft, aber glücklich. Ein Team aus 13 Lauffreudigen war in diesem Jahr auf dem Rundkurs um den Schlossteich unterwegs. Schon seit mehreren Jahren in Folge nehmen Mitarbeiter aus dem Unternehmensverbund der Diakoniestiftung an dem Großevent teil.

 

Prof. Dr. Katarina Stengler referiert am 19. September an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Zwangserkrankungen".

 

Die "Steuerungsgruppe zur Suche nach einem neuen diakonischen Träger" hat am 2.7.2018 empfohlen, die Gesellschafteranteile der Orthopädisches Zentrum Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg gemeinnützige GmbH (MUH) an die Diakonie-Sozialdienst GmbH, ein Unternehmen der Diakoniestiftung in Sachsen, zu veräußern, die Erfahrung im Gesundheitswesen durch den Betrieb eigener Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen hat.

 

Prof. Dr. Dr. Walach referiert am 9. Mai an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Placeboeffekte".

 

Dr. med. Alexander Reinshagen referiert am 7. März an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Epilepsie im Alter".

 

Frau PD Dr. phil. Rita Bauer referiert am 18. Oktober an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Internetbasierte Psychotherapie".

 

Unser Tag der Begegnung beginnt um 14.00 Uhr auf dem Gelände des Seniorenpflegeheims „Altersstift zur Heimat“ am Lutherplatz 8 mit einer Andacht.

 

Prof. Dr. Thomas Kallert, Ärztlicher Direktor der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken, referiert am 6. September an den Kliniken Zschadraß zum Thema "Zwangsmaßnahmen aus der Betroffenensicht".

 

Am 17. Mai begrüßen wir Prof. Dr. Johannes Kornhuber von der Universitätsklinik Erlangen zu einem Vortrag über die neuesten diagnostischen Möglichkeiten bei Demenz.

 

Als eine von über 600 Firmen haben 13 Läufer der Diakoniestiftung in Sachsen am Chemnitzer Firmenlauf teilgenommen. Am Ende lag das Frauenteam weit vorne.

 

Der Verlust eines Menschen ist oftmals verbunden mit einem tiefen Einschnitt im gewohnten Tagesablauf. Es droht alles aus den Fugen zu geraten. Das zu bewältigen kostet Kraft und Lebensenergie, mitunter ist es ein steiniger, mühsamer und einsamer Weg. Der Austausch mit anderen Trauernden kann gut sein.

 

Seit 1895 eines der Wahrzeichen des Campus: Die "Anstaltskirche"

 

Trotz Ferienbeginn und sonnigem Wetter: Fortbildung zieht 70 Leute an

 

Der Seniorenstift am Geringswalder Lutherplatz ist seit zwei Jahrzehnten ein verlässlicher Partner in der Region, wenn es um die Versorgung im Alter geht.

 

Wohngemeinschaft an der Anna-Esche-Straße wird ab Mai durch die Diakonie betreut.

 

Erste überregionale Fortbildung des neuen Jahres am DWZ gut besucht

 

Beratungsstelle der Diakonie ab April an neuem Sitz in Geringswalde

 

In diesem Jahr wieder Angebote für Hospizkurse bei der Diakonie

 

Preisgekrönte Reportage von Sieghard Liebe wird am 21. Mai in Penig aufgeführt