Skip to main content
Mit 52 Jahren wurde bei Sieghard Liebes Frau Alzheimer diagnostiziert. Über die folgenden zehn Jahre ihres gemeinsamen Lebens entwickelt sich Sieghard Liebe vom Lebensgefährten zum Pfleger und letztlich zum Sterbebegleiter. Diesen Weg, den er unterstützt durch Freunde, Familie und Kollegen gemeinsam mit seiner Frau beschreiten konnte, hat er in einem einstündigen Film festgehalten.

"Du und ich" ist nach Meinung der Jury des Sonderpreises der Thüringer Landesmedienanstalt ein sehr mutiger Film über eine Liebe, die langsam aber sicher in ein auswegloses Dunkel abdriftet. Immer kürzer werden die Momente gemeinsamer Freude, während die Krankheit mit unverminderter Härte immer mehr vom gemeinsamen Leben nimmt und nimmt und nimmt. Aus dem Festhalten der Eheleute an ihrer Liebe bezieht der Film aber eine stille Größe - alles geht dahin, aber die Liebe bleibt.

Sieghard Liebe zeigt seinen Film am 21. Mai um 19.00 Uhr im Begegnungscafé "mittendrin", Lutherplatz 5, 09322 Penig. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss an die Vorführung steht der Regisseur für Gespräche zur Verfügung.